< Der „Wir-sind-C-EM-Sieger“-Ticker
19.08.2007 11:37
Von: Dragons PR

Österreich im Finale erfolgreich

Team Austria hat den Aufstieg geschafft: Mit einem 41:08 gegen Norwegen gewinnt die österreichische Nationalmannschaft die heimische C-EM und qualifiziert sich damit für die Gruppe B der Europameisterschaft, die nächstes Jahr in Italien stattfinden wird.


Die Schweiz holt sich mit einem 32:19 über Serbien Bronze.

Das Endspiel begann die österreichische Nationalmannschaft ungewohnt nervös. Auf beiden Seiten des Balles konnten die Zuschauer im neu eröffneten American Football-Center in der Ravelinstraße Unsicherheiten und so manche Strafe gegen die heimische Mannschaft sehen. Im Gegensatz zu den Vorrundenspielen dauerte es daher deutlich länger, bis die Offense ihren ersten Drive erfolgreich abschließen konnte. Und im Gegensatz zu den bisherigen Begegnungen war es diesmal einer aus der von Ivan Zivko betreuten Wide Receiver-Unit, der für die ersten Punkte für Österreich sorgte: Pasha Asiladab pflückte den von Quarterback Phillip Jobstmann geworfenen Ball in der Endzone der Norweger zum 06:00 herunter, Peter Kramberger sorgte für den guten PAT-Kick und damit für das 07:00.

Die Defense konnte zwar im ersten Drive der Finalgegner eine Interception verzeichnen, doch eine Late Hit-Strafe verhinderte, dass der Ball zu den Österreichern kam. Stattdessen konnten sich die Norweger bis auf Fieldgoal-Reichweite an die Endzone der Österreicher heranarbeiten, der Versuch eines Dreipunkters mißlang jedoch. Somit endete das erste Viertel 07:00.

Im zweiten Viertel konnte Runningback Florian Grein, der diesmal sehr oft eingesetzt wurde, mit zwei Touchdowns auf 21:00 erhöhen (beide PAT-Kicks Kramberger gut), die Defense fand ebenfalls besser ins Spiel und zwang die Norweger zu punten.

So auch gleich nach der Pause und überraschender Weise kam Österreichs Offense unter der Führung von Dragons-Junioren-Quarterback Thomas Haider aufs Feld. Im folgenden Drive warf er mit einem 29 Yards-Pass auf Christian Steffani die längste Completion des Spieles und ließ auch noch einen 21 Yards-Pass auf Martin Grassegger folgen. Zwei Spielzüge später stand Grasseger mit dem Ball in der Hand in der gegenerischen Endzone, sein Lauf brachte das 28:00 (PAT-Kick Kramberger gut).

Die norwegische Offense war nicht allzu lange auf dem Feld, da sie den Ball durch eine Interception wieder an die Österreicher verloren. Wieder kam Thomas Haider als Quarterback aufs Feld, wieder führte er einen erfolgreiche Drive inklusive dritten erfolgreichen weiten Pass und sorgte - nachdem es Runningback Mario Nerad aus einem Yard nicht in die Endzone schaffte – selbst für den nächsten Touchdown für Rot-Weiß-Rot zum 35:00 (PAT-Kick Kramberger gut).

Die österreichische Defense, in der zweiten Hälfte sehr oft mit Dragons-Spielern gespickt, spielte kompromisslos, Stefan Pokorny, Michael Kühnmeyer, Christoph Berger und Schahin Gholami zeigten sehenswerte Aktionen. Die Norweger waren immer wieder zu punten gezwungen.

Kurios der nächste Touchdown der Österreicher: Durch gewohnt gutes Laufspiel von Stefan Scharinger und zwei gute Pässe von dem nun als Quarterback agierenden Andreas Diwald – der mit 25 Yards den zweitweitesten Pass warf – in Position gebracht, erlief Linebacker Michael Werosta von zwei Defensekollegen (einem Linebacker und einem D-Liner) freigeblockt im dritten Anlauf über die Goalline und stellte auf 41:00 – um kurz darauf (Werosta war bereits verwarnt) wegen ungebührlichen Feierns vom Platz gestellt zu werden. Offensichtlich durch diesen extra für die Tribüne designten Spielzug oder die nachfolgende Strafe außer Konzentration geraten, war das PAT-Kick-Special Team um Rekord-Kicker Peter Kramberger seit urdenklichen Zeiten nicht erfolgreich, die Norweger konnten den Ball blocken.

Von diesem denkwürdigen Ereignis beflügelt kamen die Norweger in ihrem nächsten Drive mit Laufspiel immer gut voran und konnten knapp vor Ende den Ehren-Touchdown erzielen. Gemeinsam mit den zwei erlaufenen Zusatzpunkten stellten sie den Endstand von 41:08 her.

Die Österreicher haben mit diesem Sieg die erste Etappe auf dem Weg zum großen Ziel gemacht und sich für die B-EM in Bologna 2008 qualifiziert. Einen bedeuteten Anteil an diesem Weg hatte Dragons-Runningback Stefan Scharinger. Er zeichnete mit 225 Yards und fast einem Viertel aller erlaufenen Firstdowns der Österreicher in allen drei Spielen für einen Gutteil des Raumgewinns durch Laufspiel von Team Austria verantwortlich, lediglich ein Touchdown war ihm nicht vergönnt. Mit durchschnittlich 11,25 Yards/Lauf in drei Begegnungen markiert Scharinger aber den Spitzenwert.

Stimmen zum Spiel:

Ivan Zivko, Wide Receiver-Coach Team Austria und Head Coach der Danube Dragons war mit den Leistungen seiner Unit, aber auch gleichermaßen mit denen der Mannen mit grünem Helm zufrieden: 'Alle konnten, wenn sie zum Einsatz kamen, ihre Leistung bringen. Sie haben hoffentlich den Weg geebnet, dass zukünftig mehr als sechs Auswahlspieler aus den Reihen der Danube Dragons kommen.' Erfreut zeigt er sich auch über die herausragende Leistung von Stefan Scharinger und über die Performance von Thomas Haider, als dritter Quarterback knapp vor Beginn der EM ins Team gerutscht. Zivko: 'Trotz seiner Jugend war Thomas psychisch sehr stabil und hat eine beeindruckende Leistung gezeigt.'

Der gelobte Junior-Dragon meint selbst: 'Die EM war eine super Erfahrung für mich. Ich bin stolz und dankbar, mit den besten Spielern Österreichs – die mich wirklich sehr gut aufgenommen haben -mitspielen zu können und hätte mir nicht gedacht, soviel zum Einsatz zu kommen. Bei Headcoach Binstorfer möchte ich mich besonders für sein Vertrauen bedanken, ich war sehr erstaunt, daß ich im Finale extra Zeit bekam.'

Pressemeldung Dragons






blog comments powered by Disqus

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein
Login






Zuletzt kommentiert



Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz